Digitalisierung kostet richtig Energie

Ja, Digitalisierung kostet richtig Energie! Laut EU-Kommission produziert die Branche zwei Prozent der weltweiten Treibhausgase. Aber: In der Digitalisierung sieht nicht nur Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen einen Schlüssel für das geplante klimaneutrale Europa 2050.
Aufnahme des oberen Teils eines rot-weißen Hochspannungsmastes vor blauem Himmel.
Branchenexperten gehen davon aus, dass die Digitalisierung etwa ein Fünftel mehr CO2 einsparen kann, als sie dabei produziert. Und die Möglichkeiten sind gigantisch. Die Stadt Mannheim zum Beispiel arbeitet auch an ihrer Klimaneutralität und hat sich dafür Hilfe aus einem anderen EU-Land geholt: Aus Schweden. Laura Kaiser aus der Klimaschutzabteilung der Stadt nutzt mit ihren Kollegen die Technik Climate View.
“Grob gesagt das heißt wir, können in Climate View in den einzelnen Sektoren wie Verkehr, Energie und Haushakte Umstellungsziele für Mannheim auswählen. Mit denen wir die Emissionen einsparen wollen und auch die Emissionen überwachen können. So ein Umstellungsziel könnte beispielsweise die Umstellung von Benzinern hin zu sauberen Elektroautos sein oder auch die Erhöhung der aktuellen Sanierungsrate von Gebäuden.”

Dashboard mit Klimaschutzzielen

Das Ganze ist ein Dashboard mit allen Klimaschutzzielen und möglichen Maßnahmen und an dem kann die Stadt Mannheim dann virtuell in die Zukunft schauen.
“Das heißt durch diese digitale Plattform lassen sich die Umstellungszielen wie kleine Stellschrauben feststellen und wir können damit bewerten, ob die Ziele, die wir uns gesetzt haben auch realistisch sind. Ich denke, dass ist immer ganz wichtig, dass wir uns da keine unrealistischen Ziele da miteinbauen. Das heißt eine Erhöhung der Sanierungsrate auf 6 Prozent ist in Mannheim unrealistisch – auch wenn es eine große Wirkung auf die CO2 Einsparung hätte. Aber wir müssen dann bei anderen Umstellungszielen gucken, wo wir höhere Einsparungen ermöglichen können.”
Auch die EU-Kommission hat in diese Richtung Großes vor: Sie plant einen hochpräzisen digitalen Zwilling der Erde, um daran Folgen des Klimawandels aber auch ihrer Politik dagegen simulieren zu können. Spannendes Thema unserer neuen Green Deal-Podcast Folge – Digitalisierung und Klimaschutz. Gibt’s überall, wo es Podcast gibt!