Das Parlament fordert energieefiziente Schiffe

Das Parlament fordert energieefiziente Schiffe. Die Ankündigungen von Ursula von der Leyen reichen nicht aus. Von der Leyen hatte angekündigt, dass die EU ihre Klimazwischenziele bis 2030 erhöhen müsse. Nur dann könne das Gesamtziel der Klimaneutralität bis 2050 erreicht werden. Dazu soll der CO2-Ausstoß bis 2030 um 55 Prozent im Vergleich zu 1990 gesenkt werden. Das EU-Parlament hat gefordert, dass dazu auch der Schiffsverkehr seinen Beitrag leisten muss. Das Parlament fordert u.a., dass Schiffe ab einer bestimmten Größe in das EU-Emissionshandelssystem (ETS) einbezogen werden müssen.

Holger Winkelmann | Euranet Plus

Das EU-Parlamet in Straßburg – Plenarsaal

Die Abgeordneten fordern auch einen „Ozeanfonds”. Der soll durch die Versteigerung von Emissionszertifikaten finanziert werden. Das Geld soll helfen, Schiffe energieeffizienter zu machen, und Investitionen in alternative Treibstoffe und grüne Häfen zu unterstützen. 20 Prozent der Einnahmen aus dem Fonds sollten verwendet werden, um die Meeresökosysteme besser zu schützen, wiederherzustellen und effizient zu bewirtschaften.

Zum Klima haben wir schon mehrere Artikel veröffentlicht.