EU will weniger regeln

Wenn es nach dem Willen von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker geht, soll es für Alltagsgeräte wie Toaster und Föhne künftig keine Energiesparauflagen geben. Bei Produkten ohne großes Energiesparpotenzial und bei Geräten, bei denen eine Regulierung als starker Eingriff ins Leben der Verbraucher verstanden werden könnte, soll sich die EU stärker zurückhalten, heißt es. Hier könne eine Verbrauchskennzeichnung reichen. Toaster und Föhne sollen deshalb auch künftig frei von Auflagen bleiben. Für Aufzüge oder Solarpaneele hingegen plant die Behörde Auflagen.

friseur-foen

Mineralöle in Pralinen

foodwatch hat EU-Gesundheitskommissar Andriukaitis mehr als 100.000 Unterschriften gegen Mineralöle in Lebensmitteln überreicht. Der Hintergrund: In Pralinen von Lindt sind erneut gesundheitsgefährdende Mineralöle nachgewiesen worden. Das geht aus Testergebnissen des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz von Nordrhein-Westfalen hervor, die der Verbraucherorganisation foodwatch vorliegen. Demnach sind alle drei getesteten Chargen des Produkts “Fioretto Nougat Minis” sowohl mit aromatischen Mineralölen als auch mit gesättigten Mineralölen verunreinigt.