Vestager: “Die Auswirkungen der Krise werden wir noch einige Zeit spüren“

“Die Auswirkungen der Krise werden wir aber noch einige Zeit spüren.“

Das sagt die oberste Wettbewerbshüterin Margrethe Vestager. Staatliche Beihilfen für Unternehmen sind in der EU streng geregelt. Corona hat diese Regeln allerdings aufgeweicht. Sollte wollte und will die EU-Kommission helfen, die wirtschaftlichen Folgen durch die Pandemie abzufedern. Die Kommission will den befristeten Rahmen für staatliche Beihilfen zur Stützung der Wirtschaft bis Mitte kommenden Jahres verlängern und seinen Geltungsbereich anpassen. Einen entsprechenden Vorschlag hat die Kommission jetzt den Mitgliedstaaten vorgelegt. Vestager will den Wettbewerb in der EU weiter wahren und schützen, sie hat aber auch wissen lassen:

Margrethe VestagerEU

„Der befristete Rahmen hat in den vergangenen Monaten potenzielle staatliche Unterstützungsmaßnahmen im Gesamtumfang von fast drei Billionen Euro für die am stärksten von der Coronakrise betroffenen Unternehmen ermöglicht.“

Rund um die Corona-Auswirkungen haben wir in den letzten Monaten in unserem Beiträgen häufig berichtet. Aber was war nochmal vor der Pandemie wichtig? Richtig, der Klimawandel. Auch da haben wir in unserer Sendung am Wochenende mal einen Blick drauf geworfen: “Klimaziele der EU: Wie ist der Stand der Dinge?”