Befragung: Brauchen wir 1- und 2-Cent-Münzen noch?

Droht dem Glückscent wohlmöglich das Aus? Oder anders gefragt: Brauchen wir 1-und 2-Cent-Münzen eigentlich noch? Die EU-Kommission möchte dazu unsere Meinung wissen und hat jetzt eine Befragung gestartet. Claudia Knoppke, was genau möchte die EU-Kommission wissen?

Nahaufnahme verschiedener Euro-Gelscheine und -Münzen.

Es geht in erster Linie darum, ob EU-weit die Regelung zum Runden auf 5 Cent bei Barzahlung eingeführt werden sollte. In manchen EU-Ländern ist es ja jetzt schon so, dass wenn ich an der Kasse – ich sag mal – 5,32 Euro bezahlen müsste, auf fünf, also 5,35 Euro aufgerundet wird. Oder bei 6,98 Euro wären es 6,95 Euro. Und in dieser jetzt gestarteten Befragung können alle Interessierten ihre Meinung dazu abgeben.

Ist das jetzt nur eine Frage, ob 1- und 2-Cent–Münzen praktisch oder unpraktisch sind, oder steckt da noch mehr dahinter?

Nein, es ist schon mehr. In den EU-Vorschriften für Euro-Münzen steht u.a., dass die Verwendung regelmäßig überprüft werden soll. Und zwar daraufhin, ob sie öffentlich akzeptiert sind, ob die Kosten verhältnismäßig sind. Und das Ganze natürlich auch im Hinblick auf umweltrelevante Aspekte. Die Antworten, oder das Ergebnis der Befragung könnten dann auch dazu führen, dass 1- und 2-Cent-Münzen schrittweise abgeschafft werden.

Die EU-Kommission möchte von uns allen wissen, wie wir zu 1- und2-Cent-Münzen stehen. Danke Claudia

Hier geht’s zur Umfrage der EU-Kommission und wenn euch das Thema Geld interessiert, dann schaut doch mal in unserem Treffpunkt “Das bisschen Haushalt” vorbei, in dem wir erklärt haben, was es für Auswirkungen hat, wenn sich der Mehrjährige der Finanzrahmen der EU noch weiter verschiebt.