Wird die EU-Marineoperation “Sophia” wiederbelebt?

Bundesaußenminister Heiko Maas bekommt in Brüssel Unterstützung für seinen Vorschlag, die EU-Marineoperation „Sophia“ wiederzubeleben.

Blick vom Wasser aus auf eine felsige Küstenstadt in Italien.

Beim Treffen der EU-Außenminister hat sich neben dem EU-Außenbeauftragen Josep Borrell auch Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn für den Neustart ausgesprochen.

„Also ich finde, da hat Heiko Maas total recht. Wir können nicht sagen, dass wenn in Libyen, in diesen Camps, schreckliches geschieht, und Menschen, die angehalten werden an der Küste von Libyen, wieder zurück in diese Camps geschickt werden. Das ist zusammengebrochen damals unter Salvini. Salvini ist weg. Wir müssen Sophia wiederaufbauen.“

Die EU hatte Sophia 2019 eingestellt, weil die EU-Staaten sich nicht auf ein System zur Verteilung der bei dem Einsatz aus Seenot geretteten Migranten einigen konnten. Sophia war ursprünglich gestartet, um gegen Schleuser vorzugehen.