Oettinger entschuldigt sich

EU-Kommissar Günther Oettinger bittet um Entschuldigung. China, die Wallonen… und ich ergänze: vielleicht sollte er auch Frauen, Schwule, Lesben und überhaupt um Entschuldigung bitten. Er habe über seine Worte nachgedacht und jetzt festgestellt, dass er bei seiner Wortwahl vielleicht doch etwas daneben gelegen hat. Die Rede Oettingers von vergangenem Donnerstag hat international für Entrüstung gesorgt.

Günther OettingerEC - Audiovisual Service, Shimera Photo: Jennifer Jacquemart

Günther Oettinger

Claudia Knoppke, die Entschuldigung gab es heute per Pressemitteilung…

Ja, und darin heißt es u.a.: Ich war offen und ehrlich, ich habe ohne Skript gesprochen. Und Zitat: „Frei von der Leber weg, wie wir im Deutschen sagen.“ Seine Rede vor Unternehmern in Hamburg sei als eine Art Weckruf an die deutschen Zuhörer gedacht gewesen. Denn wenn wir uns in Deutschland politisch quasi mehr darauf konzentrieren, wie wir früher in Rente bei höheren Bezügen gehen können, dann brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn wir im globalen Wettbewerb verlieren. Europa müsse quasi vom Sofa hochkommen, und seine Anstrengungen verdoppeln, meint Oettinger.

Gelobt der EU-Kommissar denn auch Besserung in der schriftlichen Entschuldigung?

Nun… Günther Oettinger drückt sein Bedauern darüber aus, dass er mit seinen Worten vielleicht die Gefühle der Menschen verletzt hat. Im Zusammenhang mit der Wallonie fühlt er sich falsch zitiert und was China angeht. So steht da wörtlich: „Ich habe großen Respekt vor der Dynamik der chinesischen Wirtschaft – China ist ein Partner und ein harter Konkurrent. Deshalb brauchen wir gleiche Wettbewerbsbedingungen, wo chinesische Unternehmen europäische kaufen können und europäische Firmen chinesische. Es ist wichtig, diesen Zugang auf beiden Seiten zu haben – und ich sehe hier Raum für Verbesserungen. ”

EU-Kommissar Günther Oettinger hat heute per Pressmitteilung um Entschuldigung gebeten. Bei all den Menschen, deren Gefühle er mit Worten wie Schlitzaugen, Frauenquote, Pflicht-Homo-Ehe eventuell verletzt haben könnte.