Verschiedene europäische Landerflaggen sowie eine Falle der eruopäischen Weltraumbehörde ESA, die neben einer dunkelblauen, mit dem ESA-Logo versehenen Wand aufgestellt wurden

ESA will Merkur erforschen

Die Europäische Raumfahrtagentur ESA will den Merkur näher erforschen. Merkur ist der am wenigsten erforschte innere Planet unseres Sonnensystems. Wegen seiner Nähe zur Sonne ist er nur schwer aus der Ferne ...
Verschiedene europäische Landerflaggen sowie eine Falle der eruopäischen Weltraumbehörde ESA, die neben einer dunkelblauen, mit dem ESA-Logo versehenen Wand aufgestellt wurden

Das Wasser steigt…

Von ganz oben kann man deutlich sehen, dass was hoch kommt. Die Europäische Raumfahrt Agentur, ESA, hat jetzt Langzeit- Untersuchungen zur Entwicklung der Meeresspiegel vorgestellt. Und die zeigen, das Was...
Verschiedene europäische Landerflaggen sowie eine Falle der eruopäischen Weltraumbehörde ESA, die neben einer dunkelblauen, mit dem ESA-Logo versehenen Wand aufgestellt wurden

ESA will Wettervorhersage revolutionieren

Die Europäische Raumfahrtagentur ESA will die Wettervorhersage revolutionieren und schickt dazu Aeolus ins All. Der Satellit misst die Winde rund um die Erde aus dem Weltall. Wissenschaftler und Meteorologen b...
Verschiedene europäische Landerflaggen sowie eine Falle der eruopäischen Weltraumbehörde ESA, die neben einer dunkelblauen, mit dem ESA-Logo versehenen Wand aufgestellt wurden

Name für Mars-Mission gesucht

Himmelsgucker werden in diesen Tagen gut bedient. Vor knapp zwei Wochen war es die Mondfinsternis. Jetzt kommen die Sternschnuppen dazu. Am kommenden Wochenende werden besonders viele erwartet. Der August 2018 ...
Verschiedene europäische Landerflaggen sowie eine Falle der eruopäischen Weltraumbehörde ESA, die neben einer dunkelblauen, mit dem ESA-Logo versehenen Wand aufgestellt wurden

Wettervorhersagen sollen besser werden

Frösche und Bauernweisheiten waren gestern. Die Europäische Raumfahrtagentur ESA will Wettervorhersagen besser und verlässlicher machen. Dazu ist sie dem Wind auf der Spur. Mit dem neuen Wind-Satelliten Aeol...

Ein Schiffchen für die Weltmeere

Es würde wahrscheinlich sogar in der eigenen Badewanne funktionieren. Gedacht ist das kleine Schiffchen allerdings für die Weltmeere. Ein britisches Start-up will jetzt die Überwachung wichtiger Umweltdaten...