Die Frau ohne Namen

Es gibt eine Frau in Brüssel, die sich nicht scheut, sich mit den Großen anzulegen. Und das hat ihr jetzt zum wiederholten Mal Schelte von dem selbsternannt Größten eingebracht. US-Präsident Donald Trump hat diese Frau, deren Namen er nicht nennen wollte, vieler schlimmer Dinge bezichtigt. Claudia Knoppke versucht zumindest ein paar Dinge beim Namen zu nennen.

© European Union, 2016 / Source: EC - Audiovisual Service / Photo: Lieven Creemers

Margarethe Vestager

Bevor wir die Dinge beim Namen nennen, spielen wir heute mal ein bisschen Jeopardy.

„Da gibt’s eine Frau in Europa, ich werde ihren Namen nicht sagen, von der wird tatsächlich angenommen, dass sie Jean-Claudes Platz einnimmt, weil Jean-Claude bald aufhört…sie hasst die Vereinigten Staaten mehr als jede Person, die ich jemals getroffen habe. Was sie unserem Land antut. Sie verklagt all unsere Unternehmen.”

Wen meint Donald Trump in seinem Interview mit dem US-Sender Fox? Noch einen Hinweis:

„Wir sollten Google und Facebook und so verklagen, was wir vielleicht machen werden… Sie verklagen Apple auf Milliarden von Dollars, sie verklagen jeden. Sie machen es fast unmöglich, gegenseitig Geschäfte zu machen.“

Und jetzt wissen wir alle, dass Donald Trump EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager meint. Und damit wiederholt er seine deutliche Kritik am Vorgehen der EU, und wie schlecht die EU die USA behandeln.

“Europa hat uns sehr schlecht behandelt. Sie bringen Mercedes rein, sie bringen BMW, sie zahlen praktisch keine Steuern… Sie nehmen, wir geben… Das ist so einseitig…”

Die EU-Kommission hält sich bislang mit Kommentaren zurück. Auch wenn es Kommissionssprecherin Natasha Bertaud offensichtlich in den Fingern gejuckt hat, auf die Frage: was sagt denn die Kommission dazu, wenn ein Kommissions-Mitglied so angegangen wird, zu antworten.
So verlockend es wäre…ich werde nicht mit unserer langjährigen Regel brechen, Kommentare von anderen nicht zu kommentieren…ich überlasse die Interpretation ihnen…