Filous gewinnt EU-Musikpreis

Zehn Sänger bekommen jährlich den EU-Popmusikpreis und dabei sind dieses Mal die deutsche Sängerin Namika und der österreichische Musiker Filous. Filous ist einer von zehn Gewinnern des EU-Popmusikpreises. Schließlich war die Nummer “How hard I try” in ganz Europa in den Charts und genau darum kriegt der 19-jährige auch den Preis, entschied die Brüsseler EU-Kommission.

Ein rot-schwarzes Retro-Radio mit ausgeklappter Antenne

Ein rot-schwarzes Retro-Radio mit ausgeklappter Antenne

Der 19-jährige Österreicher Filous heißt in Wirklichkeit Matthias Oldofredi und kommt aus Wien. Er kann einige Musikinstrumente spielen: Beeindruckend dabei ist aber, dass er sich das Spielen selbst beigebracht hat. Und zwar auf der Mandoline, Gitarre, Klavier, Akkordeon, Flöte, Bass und Schlagzeug . Bevor er 2015 mit seinem Hit “How hard I Try” den Durchbruch schaffte, versuchte er sich mit einigen Remixes auf Youtube oder Soundclound. Jetzt kriegt Filous den Preis, den Adele, Milow, Sunrise Avenue oder auch Aura Dione alle schon eingeheimst haben. Für Deutschland hatten im vergangenen Jahr Robin Schulz und davor Milky Chance den Preis abgesahnt. Und die Karrieren all dieser Musiker kennen wir.